RSS Feed http://bcn.burda.de/ de-de ESONO Chameleon CMS RSS Feed http://bcn.burda.de/staticbcn/img/logo.png http://bcn.burda.de/ BCN ist Top-Vermarkter http://bcn.burda.de/wir-sind-bcn/aktuell/bcn-ist-top-vermarkter-_aid_5062.html
„Musterbeispiel“ für Kommunikation
 
Praxisnah, aus dem Vermarktungsalltag gegriffen – so baut W&V seinen Vermarktercheck auf. Dafür gibt es mehrere Bestandteile: eine Abfrage der Mitarbeiterstruktur, eine Bewertung des Marktpotentials per Brutto-Umsatz und des Informationsangebots per Website. Die „Königsdisziplin“ ist die Reaktion auf die Test-Anfrage eines Kunden, in diesem Jahr der Firma „Marry Me“, die ein Kampagnenangebot für ihre neue Partnervermittlungsapp wünschte. Mit dieser Anfrage wurde analysiert, wie gut sich ein Vermarkter individuell auf die Herausforderungen des Kunden einstellen kann, und auch, wie gut er die Medienplattformen digital im Konzept mitdenkt. W&V über BCN: „Das Angebot ist geradezu ein Musterbeispiel dafür, wie man einem potentiellen Werbekunden ein maßgeschneidertes Kommunikationskonzept aus dem eigenen Portfolio zusammenstellen kann.“ 
 
Auch im Gattungsvergleich liegt BCN vorne
 
BCN hat sich mit insgesamt 30,8 Punkten nicht nur im Vergleich mit anderen Verlagen hervorragend geschlagen, sondern sticht auch gegenüber den Vermarktern anderer Gattungen wie TV, Radio und Outdoor, die bereits veröffentlicht sind, hervor.
 
BCN Geschäftsführer Burkhard Graßmann: „Die Nummer eins im W&V-Ranking ist der Spitzenleistung der Mannschaft zu verdanken. Darauf können wir stolz sein. Jetzt geht es darum, diese Pole Position durch unsere Kreativität, unsere Kompetenz, unser Netzwerk und unseren Service zu verteidigen und weiter auszubauen.“
 
]]>
http://bcn.burda.de/wir-sind-bcn/aktuell/bcn-ist-top-vermarkter-_aid_5062.html Wed, 01 Aug 18 08:59:00 +0200
JOHN FRIEDA lüftet mit BCN das Geheimnis blonder Frauen http://bcn.burda.de/wir-sind-bcn/aktuell/john-frieda-lueftet-mit-bcn-das-geheimnis-blonder-frauen-_aid_5061.html
Mit der Idee spielt BCN in einer kreative Kampagne, in der es sowohl um Insider-Informationen geht, als auch um das richtige Timing, um ein Beauty-Geheimnis zu lüften. Ankerpunkt sind besondere Momente, in denen ein perfektes Blond für Konsumentinnen eine besonders große Rolle spielt. Über die Burda-Plattformen erfahren sie Pflege-Geheimnisse und bekommen Anleitungen für ihren persönlichen Bedarf.
 
Ziel war es, die Kampagne in relevanten Momenten auszuspielen, in denen eine potentielle Konsumentin offen für die Botschaft ist. Die Formate adressieren „Jetzt möchte ich besonders strahlend aussehen“-Situationen vor großen Ereignissen wie Hochzeiten, Festivals oder auch nach dem Sommertrip, in denen eine Konsumentin tatsächlich gerade nach Geheimtipps sucht. Damit spricht die Kampagne Userinnen und Leserinnen nicht nur in ihrer Lebenswelt an, sondern individuell und besonders wirksam. Drei sogenannter „receptive Moments“ hat John Frieda für die Native Specials auf den Plattformen von Instyle.de, Bunte.de und Freundin.de ausgewählt. Sie schaffen auch auf  den Facebook-Kanälen der Marken aufmerksamkeitsstarken Content rund um die Themen Hochzeit, Urlaub, sowie zur passenden Haarpflege, um bei wichtigen Terminen oder im (Job-)Alltag zu glänzen. Dazu gehören Tipps und Tricks für die kreierten Typen „Beach Blonde“, „Repair Blonde“ und „Wedding Blonde“.
 
Die Digital-Umsetzung ist bereits Ende April gestartet, ab Juli begleiten Instyle, Bunte, Elle und Freundin „Blonde Secret“ in Print mit den passenden Content Ads, die das Geheimnis für die Verwandlung zum Typ- und situationsgerechten Blond lüften: von blond zu blonder, von stumpf  zu strahlend und von strapaziert zu repariert.

„Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die vorgeschlagenen Maßnahmen haben sehr gut zu unserer Kampagnen-Idee gepasst und halfen dabei unsere Marke bei der richtigen Zielgruppe in den relevanten Momenten in Szene zu setzen“, sagt Armin Haery, Marketing Director D/A/CH John Frieda, Guhl & Biore.

„Individualisierung wird in der Markenkommunikation immer wichtiger. Denn besonders wirksam ist, was dem Bedarf der Konsumenten entspricht und in ihre momentane Lebenssituation passt. Mit ,Blonde Secret‘ und der Adressierung von ,receptive Moments‘ schaffen wir eine persönliche Ansprache, die authentisch und nah an Leserinnen und Userinnen ist und sie auf besondere Weise inspiriert. Mit einer Verweildauer auf sponsored Facebook-Posts von durchschnittlich über zweieinhalb Minuten sind wir sehr zufrieden. Das zeigt auch, dass  unsere Marken dem situativen Effekt als starke Umfelder zusätzlich Rückenwind geben“, ergänzt BCN-Geschäftsführer Michael Samak. 
 
Die betreuende Mediaagentur ist Starcom.
 

Bild: © Shutterstock

 
 
]]>
http://bcn.burda.de/wir-sind-bcn/aktuell/john-frieda-lueftet-mit-bcn-das-geheimnis-blonder-frauen-_aid_5061.html Thu, 26 Jul 18 07:52:00 +0200
Neu am Kiosk: Sense of Home http://bcn.burda.de/service/marken-news/neu-am-kiosk-sense-of-home-_aid_5060.html
„Es ist ein schönes Gefühl, ein aufwendig konzipiertes Magazin wie Sense of Home heute endlich gedruckt in Händen zu halten. Großer Dank gebührt hier dem tollen Team rund um Redaktionsleiterin Anke Helle von Nansen & Piccard und Chefredakteurin Gaby Miketta.“ Petra Hornberger, Managing Director BurdaHome
 
Mit Airbnb auf Entdeckungsreise
In einer repräsentativen Umfrage für Sense of Home sagen 83 Prozent der befragten Frauen zwischen 18 und 60 Jahren, dass ihre Wohnung ihre Persönlichkeit widerspiegeln soll. Gleichzeitig gibt mit 56 Prozent mehr als die Hälfte an, sie möchten mal wieder anders wohnen und was Neues ausprobieren. 80 Prozent ist es wichtig, wie ihre Einrichtung am Urlaubsort aussieht. Die Grenzen des Wohnens haben sich heute verschoben und deshalb ist die Zeit reif für ein Wohnmagazin, in dem es um mehr geht als trendige Möbelstücke oder die Frage ob Wandfarbe oder lieber Tapete. So passt auch die Kooperation mit Airbnb perfekt zuSense of Home. Im Ressort „Entdecken“ geht es hier in einer zehnseitigen Airbnb-Homestory um das Zuhause der Pariserin Carole Jacquinot. Sie hat sich in einen Portugiesen und seine Heimatstadt Lissabon verliebt und teilt ihre dortige Wohnung gerne mit Gästen aus aller Welt. Ins Ressort „Entdecken" fällt auch eine Kolumne von Homeswapper Christoph Koch. Er mochte Katzen nie besonders, bis er eine beim Haustausch in Kalifornien kennenlernte.
 
Einfach mal nichts tun!
Im Ressort „Ankommen“ bleibt der Stress draußen. Tür zu und es sich gemütlich machen. Sense of Home zeigt, mit welchen Produkten das besonders gut geht. Außerdem stellt das Magazin die Frage: Lieber in der Stadt oder auf dem Land? Pulsierendes Leben oder das Rauschen im Wald. Gibt es tatsächlich nur entweder – oder? Das neunseitigen Spezial „ Luft und Liebe“ zeigt, dass Sommerglück nicht vieler Dinge bedarf: ein Fenster, Pflanzen und gute Freunde reichen meist schon. „Weiterträumen“ ist das letzte Ressort des Hefts. „Vor Dir nur die Weite des Meeres“ – wir alle träumen vom Leben am Wasser und fünf außergewöhnliche Häuser zeigen: zu Recht! Auf welche schönen Dinge es sich zu warten und zu sparen lohnt zeigt Sense of Home auf den Seiten „Muss ich haben!“. Wird man wirklich schlauer und leichter leben im Smarthome? Mit Techniksoziologe Werner Rammert wirft Sense of Home einen Blick in die nahe Zukunft. Revolverheld-Sänger Johannes Strate zeichnet einen „Grundriss seines Lebens“ und erinnert sich an entscheidende Stilfragen und Dinge, die sein Leben geprägt haben: Der Korbstuhl, ein Schwarz-Weiß-Fimmel, eine Dachterasse und der Esstisch... aber lesen Sie selbst!
 
Sense of Home gibt es ab heute alle zwei Monate zum Preis von 4,80 Euro im Zeitschriftenhandel.
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/neu-am-kiosk-sense-of-home-_aid_5060.html Thu, 12 Jul 18 08:50:00 +0200
FIT FOR FUN: Rekord beim Medialauf http://bcn.burda.de/service/marken-news/fit-for-fun-rekord-beim-medialauf-_aid_5059.html
Das Fitness- und Lifestylemagazin Fit for Fun hat bereits zum sechsten Mal Deutschlands sportlichste Mediaagentur gesucht – und sie nicht nur gefunden, sondern auch ein Rekordergebnis verbuchen können: 169 Läufer in 59 Teams aus 27 Mediaagenturen haben beim Fit for Fun-Medialauf im Jahr 2018 insgesamt beeindruckende 24.536,78 Kilometer erlaufen. Bis zuletzt war es ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen der Top-Teams.
 
Die Ergebnisse des Fit for Fun-Medialaufs 2018
 
Auf Platz 1 hat es letztlich die Agentur „Mediateam 360°“ aus München geschafft. Das Team mit dem Namen „P.A.C.E.MAKER“ ist in acht Wochen rund 1800 Kilometer gelaufen – und das ist umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass dieses Team nur aus zwei Mitgliedern bestand. Platz 2 geht an die „Krunners“ (Kinetic Worldwide Germany GmbH) aus Düsseldorf mit rund 1655 Kilometern. Auf Platz 3 folgt das Team „PINK, PINK, BLUE RELOADED“ (PHD Germany) aus Frankfurt mit rund 1518 Kilometern.
 
Richard Kraus, Senior Brand Manager Fit for Fun: „Wir freuen uns, dass der Fit for Fun-Medialauf auch in der sechsten Ausgabe auf großes Interesse gestoßen ist. Es ist beeindruckend, wie motiviert die Kolleginnen und Kollegen in den Agenturen jedes Jahr aufs Neue an den Start gehen – das unterstreicht auch das Rekordergebnis. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, und natürlich auch alle anderen Teilnehmer, für die tollen Teamleistungen!“
 
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/fit-for-fun-rekord-beim-medialauf-_aid_5059.html Wed, 04 Jul 18 13:12:00 +0200
Sense of Home - Das neue Wohnmagazin für ein Lebensgefühl http://bcn.burda.de/service/marken-news/sense-of-home-das-neue-wohnmagazin-fuer-ein-lebensgefuehl-_aid_5057.html
„Im Mittelpunkt von Sense of Home steht mehr als ein Einrichtungsstil, das Magazin steht für eine Art zu leben. Wir glauben, dass Wohnen heute mehr denn je definiert, wer wir sind und genau deshalb für viel mehr steht als Cocooning und hyggelige Kuschelromantik. Wir richten uns schließlich nicht nur in vier Wänden ein, sondern in unserem ganzen Leben.“ Chefredakeurin Gaby Miketta und Redaktionsleiterin Anke Helle
 
Zuhause ist überall
Die Grenzen des Wohnens haben sich in den letzten Jahren verschoben – und deshalb braucht es ein Wohnmagazin, in dem es um mehr geht als das neue Trendsofa oder die richtige Wandfarbe. „Wir arbeiten von zuhause bequem am hübschen Homeoffice-Schreibtisch und haben gleichzeitig in unseren Büro-Räumen oft die schönere Küche als in der eigenen Wohnung“, beschreibt Gaby Miketta die Entwicklung. „Und im Urlaub fühlen wir uns dank Airbnb fast wie Einheimische“, ergänzt Anke Helle. „Zuhause ist überall“ lautet der Claim von Sense of Home – denn Zuhause ist eine Empfindung, nicht unbedingt ein Ort.
 
Zusammenarbeit mit Airbnb
„Auf Reisen wollen wir heute nicht mehr nur die Top 10 der Sehenswürdigkeiten abhaken, sondern in das authentische Leben vor Ort eintauchen. Dank der globalen Gastfreundschaft der Gastgeber auf Airbnb können sich Reisende überall auf der Welt zuhause fühlen. Wir freuen uns deshalb über eine Zusammenarbeit mit dem Magazin Sense of Home im Ressort ‚Entdecken‘, in der die Redaktion Homestories über herausragende Gastgeber erzählt und ihre Wohnviertel erkundet. Den Auftakt in der Erstausgabe macht eine wunderbare Stadtwohnung in Lissabon.“ Julian Trautwein, Leiter Unternehmenskommunikation Airbnb Deutschland
 
Umgesetzt wurde das Magazinkonzept für BurdaHome vom Redaktionsbüro Nansen & Piccard unter der Leitung von Anke Helle (u.a. "Neon", "Nido"). Alexis Zurflüh (u.a. "SZ"-Magazin Stil Leben, "Allegra") bestimmt als Art Director die Optik.“ Autoren in der Erstausgabe sind u.a.: Max Scharnigg, Buchautor und Stil-Redakteur der "Süddeutschen Zeitung"; Journalistin, Buchautorin und Bloggerin Okka Rohd (u.a. "SZ Familie", "Emotion", "Flair", "Myself"); Christoph Koch, Journalist und Sachbuchautor (u.a. "Brandeins", "Neon"); oder auch Mercedes Lauenstein, Journalistin und Buchautorin (u.a. "SZ") Auch namhafte Illustratoren arbeiten für das neue Magazin, wie Janne Iivonen (u.a. "Wired US", "GQ US"), Ping Zhu (u.a. "The New Yorker", "New York Times"), Ruby Taylor (u.a. Asos, Adidas) und Gus + Stella (u.a. Chanel, Prada, Vogue).
 
Entdecken, Ankommen, Weiterträumen
Sense of Home richtet sich an eine vorwiegend weibliche Zielgruppe – neugierig, experimentierfreudig und weltoffen. Die drei Ressorts des Hefts „Entdecken“, „Ankommen“ und „Weiterträumen“ stehen für die vielfältigen Erwartungen der Zielgruppe an sich selbst und das eigene Leben. „Wir wollen uns sicher und zuhause fühlen, aber sind gleichzeitig auf der Suche nach Abenteuern im Alltag und Inspiration“, so Gaby Miketta.
 
Sense of Home kommt mit der Erstausgabe in hochwertiger Ausstattung am 12. Juli 2018 in einer Druckauflage von ca. 100.000 Exemplaren zum Copypreis von 4,80 Euro in den Zeitschriftenhandel. In diesem Jahr werden im September und November noch zwei weitere Ausgaben erscheinen. Ab 2019 soll Sense of Home alle zwei Monate an den Kiosk kommen.
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/sense-of-home-das-neue-wohnmagazin-fuer-ein-lebensgefuehl-_aid_5057.html Tue, 26 Jun 18 10:16:00 +0200
BurdaLife: Birgit Schrowange hat Lust auf mehr! http://bcn.burda.de/service/marken-news/burdalife-birgit-schrowange-hat-lust-auf-mehr-_aid_5054.html
Birgit Schrowange ist wie keine Zweite die Protagonistin einer neuen Generation von Frauen, der ‚Generation Lebenslust‘, die dynamisch, zupackend und genussvoll ihr Leben gestaltet. Anders als ihre Vorgängerinnen haben die Frauen der heutigen Generation 50 plus keine klaren Rollenbilder mehr. Ihre Lebensentwürfe sind so vielfältig und facettenreich wie noch nie zuvor.
 
„Eloquent, stilsicher und mit einem klaren Bekenntnis zu ihrem Alter ist Birgit Schrowange ein perfektes Vorbild für diese neue Generation starker Frauen, die auch im sechsten Lebensjahrzehnt noch einmal richtig durchstarten.“ Maria Sandoval, Chefredakteurin
 
„Mit meiner eigenen Zeitschrift möchte ich die Leserinnen motivieren, ihr Leben voll auszukosten, ihre Träume zu verwirklichen und auch mal ein bisschen verrückt zu sein. Das haben wir uns verdient! Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem großartigen Team und bin sicher, wir werden viele Themen finden, die uns Frauen in der Lebensmitte ansprechen.“ Birgit Schrowange, Editor-at-Large
 
Journalistisches Engagement
Als Editor-at-Large an der Seite von Maria Sandoval wird die 60-jährige RTL-Moderatorin die Zeitschrift auch journalistisch mitgestalten. Ab 18. Juli 2018 heißt das Magazin Birgit Schrowange – Lust auf mehr. Die Namensgeberin wird an Redaktionskonferenzen und Veranstaltungen teilnehmen und mit exklusiven Fotoproduktionen, Interviews und neuen journalistischen Formaten ihre Persönlichkeit in die Zeitschrift einbringen. Birgit Schrowange – Lust auf mehr hat mit dem Relaunch ein neues Layout, einen erweiterten Umfang und kommt in hochwertiger Ausstattung, gelumbeckt zum Copypreis von 2,95 Euro an den Kiosk.
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/burdalife-birgit-schrowange-hat-lust-auf-mehr-_aid_5054.html Tue, 12 Jun 18 09:17:00 +0200
GartenIdee-Sonderheft: Mein wunderbares Wissen http://bcn.burda.de/service/marken-news/gartenidee-sonderheft-mein-wunderbares-wissen-_aid_5052.html
Viele Menschen haben aus den Augen verloren, dass manches ganz einfach sein kann. Dabei wusste man zu früheren Zeiten gerade in Garten, Haushalt, Küche und auch in Gesundheitsfragen Rat, ohne dafür zwingend etwas einkaufen zu müssen. Altbewährtes aus Großmutters riesigem Erfahrungsschatz kombiniert mit dem Wissen von heute ist unendlich wertvoll.
 
Ob Anbau- und Erntetipps für den Kräutergarten, wirkungsvolle Maßnahmen gegen Schnecken, alte Erdbeersorten für leckere Rezepte, Holzschutz aus der Natur, der Alleskönner Natron, das alte Hausmittel Apfelessig oder Omas kleine Wunderwaffen gegen Mückenstiche und Sonnenbrand – all das und vieles mehr erwartet die Leser in dem 116 Seiten starken Gartenidee-Sonderheft.
 
Mein wunderbares Wissen liegt seit 25.05.2018 zum Preis von 4,80 Euro in einer Druckauflage von 80.000 Exemplaren am Kiosk.
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/gartenidee-sonderheft-mein-wunderbares-wissen-_aid_5052.html Tue, 29 May 18 09:05:00 +0200
b4p trends: Deutschen ist Qualität wichtiger als Likes http://bcn.burda.de/service/marken-news/b4p-trends-deutschen-ist-qualitaet-wichtiger-als-likes-_aid_5051.html
Fake News stehen mittlerweile nicht nur im Duden, sie sind ebenso brisant wie real: Knapp 95 Prozent der Deutschen kennen den Begriff. Jeder zweite Deutsche ist schon einmal mit Online-Falschmeldungen in Berührung gekommen. Wer sich häufig über Influencer, Blogs oder Videoportale informiert, ist noch häufiger mit Fake News konfrontiert: Hier liegt die Quote bei rund zwei Dritteln. Zu diesen Ergebnissen kommt die Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK) in der ersten Ausgabe ihres neuen Studiensatelliten b4p trends.
 
Vertrauen in journalistische Medien
Demnach sehen 92 Prozent der Deutschen Social Media als besonders anfällig für die Verbreitung von Fake News. 81 Prozent denken sogar, dass Falschmeldungen, gemeinsam mit Hasskommentaren und Verleumdungen, eine Gefahr für die Demokratie darstellen. Positiv: Vier von fünf Deutschen achten heute mehr darauf, aus welcher Quelle Informationen stammen. Dabei vertrauen sie in erster Linie journalistischen Medien – vor allem die unter 30-Jährigen. Würde über ein Ereignis in den Print- und den Sozialen Medien sehr unterschiedlich berichtet werden, so würden sich 69 Prozent dieser Gruppe auf den Beitrag der Printmarken verlassen. Dieses Vertrauen wirkt auch in Social Media hinein: Facebook-Beiträge von Zeitungen und Magazinen werden von den Befragten als am glaubwürdigsten bewertet. Übrigens: Nur 7 Prozent der Deutschen halten einen Beitrag für glaubwürdig, weil er viele „Likes“ bekommen hat – und beweisen laut b4p trends so mehr Medienkompetenz, als mancher Skeptiker gedacht hätte.
 
Siri versus Alexa
Sprachassistenten haben innerhalb kurzer Zeit Einzug in das Leben der Deutschen gehalten: 88 Prozent kennen laut b4p trends ein solches System, 48 Prozent nutzen es bereits. Während Amazons Alexa mit 74 Prozent allgemein am bekanntesten ist, ist bei den unter 30-jährigen Apples Siri ebenso populär (Siri: 90 Prozent, Alexa: 89 Prozent). Das Smartphone ist das Top-Device für die Nutzung von Sprachassistenten, 21 Prozent der Deutschen besitzen und nutzen bereits „Smart Speaker“. Die Deutschen schätzen an Alexa & Co. vor allem die Bequemlichkeit – sei dies beim Musikhören oder bei der Steuerung anderer vernetzter Geräte. Dennoch ist ein Großteil der Befragten auch skeptisch: 83 Prozent haben Angst davor, abgehört zu werden. 82 Prozent sprechen sich dagegen aus, dass ihre privaten Daten zugunsten von Werbung weitergegeben werden. Selbst Nutzer der Sprachassistenten sehen dies mit 77 und 79 Prozent ähnlich kritisch.
 
Die kompletten Studienergebnisse der ersten b4p trends sowie Grafiken finden Sie hier.
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/b4p-trends-deutschen-ist-qualitaet-wichtiger-als-likes-_aid_5051.html Mon, 28 May 18 12:25:00 +0200
ProSiebenSat.1 und Hubert Burda Media vereinbaren Zusammenarbeit bei Content und Vermarktung http://bcn.burda.de/wir-sind-bcn/aktuell/prosiebensat-1-und-hubert-burda-media-vereinbaren-zusammenarbeit-bei-content-und-vermarktung-_aid_5049.html
Erste Pilotprojekte im Bereich Content haben ProSiebenSat.1 und Hubert Burda Media bereits gestartet, etwa im Umfeld des Prosieben-Formats „Germany's next Topmodel“: BurdaStyle Luxury-Marken wie Instyle, Elle und Harper‘s Bazaar sowie bekannte Gesichter aus den Redaktionen wurden authentisch in das TV-Format integriert sowie redaktionell in den Print- und Digital-Umfeldern der jeweiligen Titel gespiegelt. Gemeinsame TV- und Print-Advertorials, also redaktionell aufbereitete Werbeflächen, werden bereits erfolgreich umgesetzt, etwa mit dem Kunden Pandora. Auch „Perfect Shot“ steht für ein erfolgreiches TV-Format auf Prosieben, in das Burda mit seinem Magazin Instyle eingebunden ist, und das im Herbst 2018 in die dritte Runde geht. Werbekunden wird hier ein gemeinsames Paket aus Product Placements, Print-Advertorials sowie diversen digitalen Bausteinen geboten.
 
Punktuell arbeiten die beiden Häuser seit 2015 auch in der Vermarktung von digitalem Video-Inventar erfolgreich zusammen. Werbungtreibende sollen darüber hinaus künftig die Möglichkeit bekommen, ihre Kampagnen auf Inventar aus dem HbbTV-Angebot von ProSiebenSat.1 sowie im gleichen Zug auf die Bewegtbildinhalte aus dem Burda-Portfolio wie etwa BunteTV, MyLifeTV und FitforFunTV auszuspielen. Außer bei Bewegtbild kooperieren ProSiebenSat.1 und Burda künftig auch bei Display über einen Co-Vermarktungsvertrag. Darüber hinaus sollen eigene redaktionelle Plattformen wie etwa schlappohr.de entstehen, bzw. weiterentwickelt werden. Hier können Marken passgenau und themenaffin inszeniert werden.
 
Sabine Eckhardt, Vorstand Sales & Marketing ProSiebenSat.1 Media SE: „Relevante und hochwertige Inhalte, hohe Reichweiten, sichere Umfelder und attraktive Werbeprodukte: diese Eigenschaften bringen beide Häuser mit in die Partnerschaft ein und machen das gemeinsame Portfolio damit zur Top-Adresse für die moderne Markenkommunikation. Werbekunden haben davon einen echten Mehrwert.“
 
„Unsere beiden Häuser stehen für eine besondere Nähe zu weiblichen Zielgruppen, die wir uns durch faszinierende Inhalte Tag für Tag erarbeiten. Auf der Basis unserer inhaltlichen Kompetenzen schaffen wir gemeinsame Plattformen, die wir jetzt für den Werbemarkt öffnen. Damit entsteht für unsere Kunden ein sehr relevantes neues Angebot, das sich über besonders hohe Qualität differenziert.“ Philipp Welte, Vorstand Medienmarken National bei Hubert Burda Media
 
 
]]>
http://bcn.burda.de/wir-sind-bcn/aktuell/prosiebensat-1-und-hubert-burda-media-vereinbaren-zusammenarbeit-bei-content-und-vermarktung-_aid_5049.html Mon, 14 May 18 08:53:00 +0200
Supermarkt des Jahres 2019 - Werden Sie Sponsor! http://bcn.burda.de/service/marken-news/supermarkt-des-jahres-2019-werden-sie-sponsor-_aid_5045.html
Verschiedene Sponsorpakete ermöglichen Ihnen die gezielte Platzierung Ihrer Marke, Ihrer Produkte  und Ihrer Werbebotschaft sowie die persönliche Vernetzung auf dem Kongress und der Preisverleihung mit Get Together.
 
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/supermarkt-des-jahres-2019-werden-sie-sponsor-_aid_5045.html Thu, 03 May 18 10:29:00 +0200
InStyle.de im neuen Look: Hot. Trendy. Instyle.de! http://bcn.burda.de/service/marken-news/instyle-de-im-neuen-look-hot-trendy-instyle-de-_aid_5037.html
Nach dem Lift-Up des bestehenden Designs wirkt Instyle.de jetzt noch moderner und cooler. Der Charakter des Magazins mit Typo, Stilelementen etc. wurde ins Web übersetzt, so dass sich InStyle nun als einheitliche Markenwelt auf allen Kanälen präsentiert.
 
Ein wesentlicher Fokus liegt auf der Verschmelzung von E-Commerce, Shopping-Integrationen und redaktionellen Inhalten. Produkte sind dabei ein essentieller Teil des redaktionellen Storytellings. Das Label „Shop it“ erhält eine prominente Platzierung sowohl im Magazin als auch Online und ist damit der prägnante Einstieg in die Shoppingwelt von Instyle.
 
Infos zu Instyle.de finden Sie hier und rechts im Überblick zum Download.
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/instyle-de-im-neuen-look-hot-trendy-instyle-de-_aid_5037.html Tue, 24 Apr 18 13:48:00 +0200
CINEMA und TV SPIELFILM bringen SerienMagazin auf den Markt http://bcn.burda.de/service/marken-news/cinema-und-tv-spielfilm-bringen-serienmagazin-auf-den-markt-_aid_5036.html
Das SerienMagazin stellt die kommenden Highlights aus den Bereichen Comedy, Drama, Thriller, Action, Fantasy, Sci-Fi, Horror und Kids vor. Neben ausführlichen Kritiken zu den einzelnen Formaten können sich Serien-Fans auf exklusive Interviews mit den Stars und Machern freuen. In der ersten Ausgabe des Magazins präsentieren die beiden Redaktionen von Cinema und TV Spielfilm auf 124 Seiten mehr als 100 Formate – kritisch, unabhängig und kompetent bewertet. Der Leser gewinnt unter anderem Einblicke in die Drehorte von „Games of Thrones“ und wird hinter die Kulissen der Erfolgsserie geführt. Zudem wird das Set der Netflix-Serie „The Alienist – Die Einkreisung“ besucht und verraten, was hinter der gigantischen Einkaufsoffensive des Streaming-Diensts steckt.
 
„Es ist eine Neuheit, dass sich zwei Redaktionen der BurdaNews zu einem Magazin zusammenschließen. Nach den erfolgreichen Cinema-Sonderheften bringen wir nun ein eigenständiges Magazin auf den Markt, das auf der Expertise zweier hochkompetenter Redaktionen basiert. Es ist unser Ziel, das SerienMagazin langfristig erfolgreich am Kiosk zu platzieren und wir sind überzeugt, dass uns das gelingen wird. Der Serienmarkt boomt. Eine Stimme, die das Überangebot filtert, Orientierung und Einordnung gibt, fehlt bislang.“ Nina von Rheinbaben, Head of Publishing Screens bei BurdaNews.
 
Das SerienMagazin erscheint erstmals am 20. April 2018 in einer Druckauflage von 80.000 Exemplaren. Der Copypreis beträgt 4,90 Euro. Das Magazin ist im regulären Kiosk-Handel und im Online-Shop erhältlich. Unter www.shopcinema.de können Serienbegeistere und Interessierte das Magazin bereits ab dem 17. April 2018 bestellen. Die zweite geplante Ausgabe erscheint im Herbst 2018. Für den neuen Titel zeichnet Managing Director Andreas Mauch verantwortlich.
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/cinema-und-tv-spielfilm-bringen-serienmagazin-auf-den-markt-_aid_5036.html Wed, 18 Apr 18 10:17:00 +0200
burda baby http://bcn.burda.de/marken/zeitschriften-markenwelt/burda-baby-_aid_4932.html
Saisonunabhängig, strapazierfähig, nachhaltig und von höchster Qualität: über die direkte Zusammenarbeit mit Stoff-herstellern für die Modelle und der sorgfältigen Auswahl der präsentierten Produkte wird burda baby dem besonderen Anspruch, der an Babykleidung und Baby-Produkte gerichtet wird, gerecht. Mit Fertigschnittmusterbogen und unseren bewährten Step-by-Step-Anleitungen ist burda baby das perfekte Produkt für Näh-Anfänger und auch das perfekte Geschenk!
 
burda baby versorgt (werdende) Mütter, Großmütter, Tanten oder die beste Freundin einer Mutter mit Inspiration und Anleitungen für die ersten Lebensjahre: Die Modestrecken zeigen tolle Schnitte für verschiedene Größen. Inspiration fürs perfekt eingerichtete Zimmer darf natürlich auch nicht fehlen; burda baby präsentiert tolle Deko-Ideen zum Selbermachen! Unsere Shopping–Empfehlungen helfen bei der Entscheidung für die richtigen Baby-Utensilien; egal ob Fläschchen, Schnuller, Spielsachen oder Ernährung.
 
Schalten Sie Ihre Werbebotschaft bei dieser anspruchsvollen und wachsenden Zielgruppe!        
 
burda baby ist 3 Monate im Handel erhältlich!

 

 
]]>
http://bcn.burda.de/marken/zeitschriften-markenwelt/burda-baby-_aid_4932.html Tue, 17 Apr 18 10:48:00 +0200
MYLIFE.DE überholt die Marktführer im Social Web http://bcn.burda.de/service/marken-news/mylife-de-ueberholt-die-marktfuehrer-im-social-web-_aid_5033.html
In Sachen Gesundheit die Nr. 1 im Social Web
So entwickelt sich die Interaktion mit den Usern über inzwischen vier Social Media-Plattformen, die Mylife bespielt (Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest), sehr erfolgreich. Die Strategie von Mylife, User über mehrere vertikale Themenkanäle an die Marke zu binden, geht voll auf. So hat Mylife.de alleine auf Facebook über drei Kanäle hinweg über 170.000 Marken-Fans, die ein weit überdurchschnittlich hohes Engagement zeigen. Kein anderes digitales Gesundheitsmedium in Deutschland hat vergleichbare Reichweiten in Social Media!
 
Den Traffic vervielfacht und gleichzeitig die Nutzungsdauer erhöht
Innerhalb eines Jahres ist der Traffic auf Mylife.de um 230 Prozent auf mehr als 1,8 Mio. Visits pro Monat (Google Analytics) gestiegen. Dabei hat Mylife überproportional viel neuen Traffic aus der organischen Google-Suche generiert. „Unsere SEO-Strategie, auf viele einzelne Nischen-Themen zu setzen, zahlt sich voll aus“, freut sich Christian Sattel. „Die Absprungrate hat sich im selben Zeitraum halbiert und die Nutzungsdauer als wichtiges Qualitätskriterium für digitale Medien ist um über 10 Prozent gestiegen“, erklärt Sattel.
 
Newsletter & eBooks
Mylife hat allein in den ersten zweieinhalb Monaten 2018 über 27.000 Newsletter-Abonnenten hinzugewonnen. Den Mylife-Newsletter gibt es erst seit Ende 2017 und die Gesamtzahl an Abonnenten werde diese Woche voraussichtlich noch die 50.000 knacken, prognostiziert Sattel. Seit Anfang des Jahres publiziert das Gesundheitsportal auch monothematische eBooks. Am beliebtesten sind derzeit die Ausgaben „Mylife Food-Guide“ und „10 Tipps für besseren Sex“, die Inside-Leser zum kostenlosen Download bekommen.
 
Alexa: Frage Mylife nach dem Tipp des Tages!
Mylife wird kontinuierlich weiterentwickelt. „Wir decken sehr vielfältige Interessen in den Themenbereichen Gesundheit und Wohlbefinden ab, fachlich fundiert mit der Kompetenz der BurdaLife Health Agency, innovativ, interaktiv, multimedial und sehr nutzerorientiert“, erklärt Christian Sattel. So ist auch die Online-Arztsuche von Jameda in das Mylife-Angebot integriert. Mylife baut zudem seine Voice-Angebote rund um den bestehenden Amazon Echo Alexa-Skill aus. „Wir wollen beim Thema Gesundheit in der noch jungen sprachbasierten Digitalwelt ganz vorne mit dabei sein“, betont Sattel.
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/mylife-de-ueberholt-die-marktfuehrer-im-social-web-_aid_5033.html Tue, 03 Apr 18 11:19:00 +0200
Initiative „Media-Gattung Pac Ads“ geht in die Offensive http://bcn.burda.de/service/marken-news/initiative-media-gattung-pac-ads-geht-in-die-offensive-_aid_5032.html
„In den vergangenen Jahren ist ein mächtiger Medien- und Werbekanal entstanden. Konsumenten bestellen online das, was für sie in ihren Lebenswelten wichtig ist. Das Besondere an Pac Ads ist die Zielgruppen-Relevanz: Wir können auf Konsumentenwünschen aufsetzen und Werbung außerdem sehr genau aussteuern.“ Jan Bussiek, Geschäftsführer Pacvertise.
 
Seit dem 1. Januar 2018 agiert Pacvertise (Ex-PaketPlus) unter diesem Namen – und geht nun mit der Initiative „Media-Gattung Pac Ads“ in die Offensive. Als zentraler Burda-Vermarkter ist BCN an Bord, auch weitere Marktgrößen wie Otto Group Media, Weltbild und DiMaBay zeigen bereits großes Interesse. „Unser Ziel ist es, Pac Ads eigenständig in den Werbestatistiken auszuweisen und sie als attraktiven, relevanten Medienkanal neu einzuordnen und zu verankern“, erklärt Jan Bussiek. So laufen bereits Gespräche mit dem Statistik-Unternehmen Nielsen für eine neue Werbekategorie.
 
„Es geht darum, sichere und einfache Bewertungs- und Buchungs-Prozesse zu entwickeln, um diesem Kanal die Rolle in Media-Plänen zu geben, die der realen Geschäftsentwicklung im E-Commerce entspricht. Das Angebot von Pacvertise zahlt ideal auf den Anspruch des BCN ein, unseren Kunden maßgeschneiderte und crossmediale Konzepte zu bieten.“ Michael Samak, BCN-Geschäftsführer.
 
Zu bieten hat das Werben in Paketen jede Menge: neben der exklusiven Nutzungssituation – Pakete werden in einer positiven Grundstimmung geöffnet – lassen sich für zahlreiche Kampagnen ideale Content-Verknüpfungen finden. Mittels erzählerischer Klammer schaffen die Pac Ads so zwischen der bestellten Ware und der mitgelieferten Warenprobe eine Verbindung, die positiv auf die Werbe-Erinnerung und -Wirkung einzahlt.
 
Bisher sind über Pacvertise bereits über 3.000 Pac Ad-Kampagnen realisiert und mehr als 750 Millionen Paketbeilagen versendet worden. 4.500 kleine und mittelgroße Versender hat Pacvertise in seinem Netzwerk, auch bekannte große Versender können belegt werden. Insgesamt werden über das Netzwerk heute rund 19 Millionen Personen erreicht.
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/initiative-media-gattung-pac-ads-geht-in-die-offensive-_aid_5032.html Tue, 03 Apr 18 10:58:00 +0200
FOCUS: Gesundheit ist unser Thema! http://bcn.burda.de/service/marken-news/focus-gesundheit-ist-unser-thema-_aid_5028.html
Folgende große FOCUS-Gesundheitsthemen sind bis August 2018 geplant (vorbehaltlich thematischer Änderungen):
 
Gesundheit zählt zu den Kernkompetenzen von FOCUS und räumt dem Thema Gesundheit seit jeher einen großen Stellenwert im redaktionellen Konzept ein, wie das Ressort Wissen zeigt.
 
FOCUS klärt auf, stellt neue Forschungsergebnisse und Therapien vor und gibt Tipps wie man gesund bleibt oder wird.
 
Die Redaktion von FOCUS versteht sich als Interessensvertreter der Leser und bietet seinen Lesern Nutzwert und Orientierung in medizinischen Themen. Dabei wird ein Gesundheitsthema vertieft behandelt und gibt damit einen Rundumblick und fundierte Informationen zur Thematik.
 
FOCUS recherchiert fundiert, erklärt verständlich wie eine Krankheit entsteht und sagt was wirklich hilft.
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/focus-gesundheit-ist-unser-thema-_aid_5028.html Thu, 29 Mar 18 10:55:00 +0200
BUNTE.de ist die Nummer 1! http://bcn.burda.de/service/marken-news/bunte-de-ist-die-nummer-1-_aid_5026.html
Bei BUNTE.de vereinen wir unterhaltsame, inspirierende und informative Inhalte für Frauen. Mit den vier Channels „Feel fit”, „Family”, „Fashion” und „Beauty” ist die erfolgreiche People- und Entertainmentmarke zur umfassenden Content-Destination für Frauen in Deutschland geworden und eine unerlässliche Marke für erfolgreiche, werbliche Kooperationen.
 
Wir sind immer am Puls der Zeit: Das Wachstum verdankt BUNTE.de einem engagierten Team, überdurchschnittlichem Qualitätsanspruch, technischem Vorsprung, dem Verständnis für die Bedürfnisse der Zielgruppe und einem Gespür für journalistische Trends im Digitalmarkt.
 
]]>
http://bcn.burda.de/service/marken-news/bunte-de-ist-die-nummer-1-_aid_5026.html Wed, 28 Mar 18 09:43:00 +0200
PANDORA schmückt Topmodels http://bcn.burda.de/wir-sind-bcn/aktuell/pandora-schmueckt-topmodels-_aid_5025.html
Print plus TV plus Online
Der Spot ist Teil einer nativen Rundum-Inszenierung des Schmuckherstellers Pandora. Die Idee: Pandora stattet Topmodel Rebecca Mir für ein Shooting mit Elle und Instyle aus, im Video begleitet. Für die Instyle-Kompetenz steht Moderedakteurin Anna Ziegelbauer vor der Kamera und gibt Tipps zu aktuellen Schmuck-Stylings. Als Pandora-Expertin ist Marketingleiterin Julia Kogge dabei. Online setzen Elle, Harper’s Bazaar und Instyle die Idee mit drei Native-Artikeln um, das Shooting selbst ist in Elle und Instyle (Ausgaben 5) als Native Content Ad zu sehen. Die Produktion der Videos hat Prosieben übernommen. Das Shooting, aus dem das Bildmaterial für die Inhalte auf allen Kanälen der BurdaStyle Luxury-Marken stammt, verantworten die Native-Experten dieser Marken zusammen mit der Instyle-Redaktion.
 
Mehrwert für Kunden
„Wir haben gemeinsam mit der SevenOne Media AdFactory ein ebenso einfach umzusetzendes wie inhaltlich starkes Paket geschnürt. Die BurdaStyle Luxury-Marken bieten glaubwürdige, hochwertige Werbeumfelder. Über die Kombination erreichen Kunden mit einem Schlag eine noch größere und gleichzeitig besonders involvierte Zielgruppe. Das ist ein echter Mehrwert.“ Michael Samak, BCN-Geschäftsführer.
 

Hinzu kommt der native Angang. Samak: „Wir schaffen individuell auf den Kunden zugeschnittene Inhalte, die Konsumenten im besten Fall genauso interessieren, wie das redaktionelle Umfeld.“

 
]]>
http://bcn.burda.de/wir-sind-bcn/aktuell/pandora-schmueckt-topmodels-_aid_5025.html Tue, 27 Mar 18 09:13:00 +0200
b.famous: Commercial Content macht Karriere http://bcn.burda.de/wir-sind-bcn/aktuell/b-famous-commercial-content-macht-karriere-_aid_5024.html

Hier lesen Sie den kompletten Artikel.

 
]]>
http://bcn.burda.de/wir-sind-bcn/aktuell/b-famous-commercial-content-macht-karriere-_aid_5024.html Thu, 22 Mar 18 09:16:00 +0100
burda kids http://bcn.burda.de/marken/zeitschriften-markenwelt/burda-kids-_aid_505.html
burda kids wendet sich an Frauen, vor allem Mütter und Großmütter, die ihren Kindern, Nichten, Neffen und Enkelkindern ein hübsches Outfit selber machen möchten. burda kids wird intensiv genutzt und verspricht eine lange und mehrfache Verwendung - ideale Voraussetzungen für eine nachhaltige Werbebotschaft in einem emotionalen Umfeld.      
 
Lassen auch Sie sich von trendiger Kindermode inspirieren und schalten Sie Ihre Werbebotschaft in dieser aktiven und spannenden Zielgruppe!
 
burda kids ist 3 Monate im Handel erhältlich!
 
 
 
 
]]>
http://bcn.burda.de/marken/zeitschriften-markenwelt/burda-kids-_aid_505.html Fri, 02 Mar 18 14:07:00 +0100