Elegante Lebenslust

Hubert Burda Media schlägt ein neues Kapitel in der 145-jährigen Geschichte von Harper's Bazaar auf. Mit mehr als 100 Anzeigenseiten erscheint am Samstag (31/08/2013) eine erste Ausgabe des legendären Magazins unter der Ägide von Burda und Burdas internationalem Verlagspartner Hearst/NYC.
 
 
 

Bildergalerie

Die Resonanz auf den Markteintritt in Deutschland war mit über 100 gebuchten Anzeigenseiten allein in der Preview extrem positiv. Manuela Kampp-Wirtz, Geschäftsführerin der Burda Style Group (u.a. InStyle, ELLE, freundin, BUNTE): „Wir sind stolz auf die überwältigend positive Reaktion allein schon auf unsere Ankündigung; das bestärkt uns in unserem Glauben an die Kraft von Zeitschriften und in unserem Mut, Neues zu wagen. Wir sind überzeugt, dass Harper's Bazaar die deutsche Medienlandschaft bereichern wird.“

Chefredakteurin Margit J. Mayer über den Luxus-Titel: „Harper´s Bazaar war immer mehr als ein Modemagazin: Dies war und ist eine Zeitschrift im Wortsinn – Barometer des Zeitgeists, Katalysator der Kreativität und des gesellschaftlichen Wandels.“Die Erstausgabe von Harper’s Bazaar bietet auf 280 Seiten Mode, Porträts und Inspiration - etwa die Herbstmodestrecke von Global Fashion Director Carine Roitfeld, für die Karl Lagerfeld 25 prominente Frauen fotografiert hat. Außerdem Katja Eichingers Erfahrungsbericht über Grunge und die rebellische Seite der Mode; ein großes Interview mit dem Designer-Duo Viktor und Rolf; eine Betrachtung der einzigartigen Historie von Harper's Bazaar - und auch die Stil-Rubrik „Why don’t you…?“, deren Titel zum Claim des Magazins geworden ist. Ab September informiert das Redaktions-Blog auf www.harpersbazaar.de über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Modewelt. Hier bloggen unter anderem auch die Chefredakteurin Margit J. Mayer und Fashion Director Kai Margrander. Harper's Bazaar startet mit einer Druckauflage von 150.000 Exemplaren und einem Heftpreis von fünf Euro.
 
Harper’s Bazaar Germany wird im Joint Venture von Hearst und Hubert Burda Media herausgegeben. Die zweite Ausgabe erscheint am 15. Januar 2014.
 
Weitere Informationen finden Sie in der Pressemeldung.