First in Food: Offensive auf dem Food-Markt

BurdaHome als Print-Marktführer im Food-Segment startet das Jahr 2018 mit einer 360 Grad-Offensive.
 
„Wir wollen unsere Marktführerschaft ausbauen und setzen in unseren Angeboten für Konsumenten und Kunden auf eine offensive Wachstumsstrategie, die alle medialen Dimensionen unserer Marken umfasst“, betont Frank-J. Ohlhorst, Geschäftsführer BurdaHome.“

 

Bildergalerie

Daily & Lifestyle
BurdaHome bündelt seine Food-Marken ab sofort in den zwei Säulen „Daily“ und „Lifestyle“ unter den Multichefredakteurinnen Gaby Höger und Anke Krohmer. Für den Bereich „Daily“ steht Gaby Höger Hanne Marie Schröder als stellvertretende Chefredakteurin und Head of Digital Content zur Seite. Im Bereich „Lifestyle“ von Anke Krohmer ist Mateja Mögel stellvertretende Chefredakteurin.
 
„Im Zuge der Neuausrichtung im Content-Bereich hat sich Chefredakteurin Gabriele Mühlen zu unserem Bedauern nach fast sieben Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit entschieden, Hubert Burda Media zu verlassen und eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Wir danken ihr und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute“, so Frank-J. Ohlhorst. Als Senior Brand Managerin ist Meike Ringel seit dem 1. Februar 2018 für den Bereich Marketing & Media Solutions verantwortlich und berichtet direkt an Nina Winter, Managing Director Food & Land - Marken.
 
Food Factory
BurdaHome bietet zudem Kunden aus der Food-Branche und Lebensmittelindustrie ein Full-Service-Angebot mit branded content jeglicher Art für alle medialen Kanäle und Devices. Die Profi-Köche und Food-Experten der Food Factory arbeiten mit den weltweit besten Food-Fotografen und Bildagenturen zusammen, wie dem führenden Anbieter Stockfood, einer 100-prozentigen Burda-Tochter. Auch der Live-Event-Bereich wird sukzessive ausgebaut (Menschen & Märkte, Plaza Culinaria, Influencer-Events wie Bake-Days, Workshop-Projekte wie Meine Familie & ich macht Schule u.a.)
 
Kochen mit 360°
Auf Vermarktungsseite setzt BurdaHome mit dem Premium-Netzwerk „First in Food“ auf Expansion. Zu dem reichweitenstarken Qualitäts-Netzwerk gehören auch externe digitale Communities, Plattformen und Premium-Blogs wie zum Beispiel „Foodboom“, „Eat this“, „Backen macht glücklich“ oder „Wir essen gesund“. Zudem sind viele weitere foodaffine Burda-Marken, wie Mein schönes Land, Freundin, Bunte, Lisa, Freizeit Revue u.v.a. an das Netzwerk angebunden. „Kunden können die volle Food-Expertise unseres Netzwerks über 360 Grad und alle Kanäle nutzen, um ihre Produkte professionell und passgenau in einem authentischen Werbeumfeld für ihre Zielgruppe in Szene zu setzen“ so Managing Director Nina Winter. Diese Botschaft transportiert auch die aktuelle B2B-Kampagne „First in Food – Mehr als Essen und Trinken!“