KOCHEN MIT BURDA - TAG 4: Chili con Carne mit Lisa Kochen & Backen

Ein Selbstversuch – FEATURING DIANAMANIA
Heute ist Donnerstag: DAY FOUR unserer Kochrezeptwoche!
 
Heute werde ich Chili con Carne aus der aktuellen Ausgabe von Lisa Kochen & Backen nachkochen (Seite 55 der Ausgabe 12/15). Die Zeitschrift richtet sich an „Haushalte moderner Paare und Familien, die trotz begrenzter Zeit hohe Ansprüche an Themen wie Essen und Gastlichkeit haben.“
 

 

 

CHILI CON CARNE im Brotlaib MIT LISA KOCHEN & BACKEN

Der Clou an dem Rezept: Das Chili soll im selbstgebackenen Brotlaib serviert werden! Brot backen – noch nie gemacht! Und ja, ich habe Angst, denn ein Not-Brot vom Bäcker, falls es irgendwie schief läuft, habe ich nicht besorgt. Alles soll nach Vorgabe gehen, sonst ist es ja langweilig! Los geht’s:
 
 
 
Das Rezept soll 80 Minuten zubereitet werden, der Teig muss 6 Stunden gehen und das Garen dauert 2 ¼ Stunden. Puuu- entmutigt? Nein!
 
STEP 1: Für das Brot 5 g Hefe in 150 ml lauwarmen Wasser auflösen. Sauerteig und 150 g Weizenmehl zufügen, zu einem Vorteig verrühren, zugedeckt bei Zimmertemperatur ca. 4 Stunden gehen lassen. Übrige Hefe in 350 ml lauwarmen Wasser auflösen. 25 g Salz, Dinkelmehl, 550 g Weizenmehl und Vorteig zugeben, ca. 5 Min. zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
 
Teig zugedeckt ca. 90 Min. ruhen lassen. Teig in 6 gleich große Stücke teilen, daraus runde Laibe formen und auf ein bemehltes Blech legen. Mit Folie bedeckt weitere 30 Min. gehen lassen.
 
Ofen auf 250 Grad (Umluft nicht geeignet) vorheizen.
 


 

 
STEP 2: Ofenfestes Gefäß mit 500 ml Wasser auf den Boden des Ofens stellen. Brote kreuzweise einschneiden, und im Ofen ca. 15 Min. backen. Schüssel entfernen, Temperatur auf 220 Grad reduzieren und Brote in ca. 30 Min. fertig backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
Rindfleisch abbrausen, trocknen, tupfen, in kleine Würfel schneiden. Chilischoten längs halbieren, entkernen, fein hacken. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, würfeln. Öl in einem Schmortopf erhitzen, Fleisch darin portionsweise kräftig anbraten, herausnehmen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili zugeben, anbraten. Tomatenmark, Zucker, Ketchup und passierte Tomaten unterrühren, Fleisch zugeben. Brühe angießen, Fleisch bei kleiner Hitze ca. 90 Min. schmoren. Dabei gelegentlich umrühren.
STEP 3: Paprikaschoten halbieren, entkernen, abbrausen, klein würfeln, ca. 20 Min. vor Ende der Garzeit unterrühren. Abgetropfte Bohnen und Mais zugeben, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Oberes Viertel der Brote abschneiden, Brote aushöhlen und mit Chili füllen. Nach Belieben mit gehackter Petersilie bestreuen.
 
Mein FAZIT: Ein sehr deftiges Gericht. Die Brote sind eine charmante Zutat, um diesen Klassiker ein bisschen aufzupeppen, denn hey: eigenes Brot ist schon was Feines! Hier kommen wir aber nun zum Arbeitsaufwand, der mit den anderen Rezepten, die wir schon hatten, in eine neue Dimension abgeschossen wird. Die meiste Zeit nehmen die Brote ein. Für das erste Mal bin ich zufrieden, dennoch hält sich meine Begeisterung in Grenzen. Geschmacklich spielt dieses Rezept in der mittleren Liga mit, visuell jedoch ist es ganz weit oben. Ein super Gericht für frierende Nasen zu den Festtagen! Bon Appétit!