• Marken
  • Werbelösungen
  • Cases
  • News & Research
  • Über BCN
  • #AufbruchZukunft – Das sagen Unternehmer

    © Liqui Moly

    „Nach dem Ausbruch des Virus brauchen wir jetzt den Aufbruch der Wirtschaft! Nach Lockdown den Open Sky. Nach Rückwärtsgang den Vorwärtsgang. Nach mieser Stimmung nun Vision und Mission! Offensichtlich ermutigen wir mit unserem Engagement für Burdas deutschlandweite Kampagne #AufbruchZukunft, die auch mit einem Preis für Pioniere verbunden ist,  andere Firmen, aber auch die Medienlandschaft genau in diese Richtung zu denken und zu arbeiten. Mit Visionen und Tatkraft die Krise meistern und zugleich Chancen nutzen um neue Märkte zu erschließen – darum geht es." Ernst Prost, Geschäftsführer Liqui Moly

    „BUNTE und SunExpress Airlines haben schon zu Beginn des Jahres eine extrem innovative und reichweitenstarke Kampagne gelaunched, die durch Corona zum Stillstand kam. Wie auch zu großen Teilen unsere Flotte. Mit der jetzigen Konsolidierung unseres Flugbetriebs legen wir noch mehr Wert auf europaweite Strecken und die türkische Gastfreundschaft an Bord. Das ermöglicht es uns, das was wir am meisten lieben, noch besser und mehr zu tun: Freunde und Familien miteinander zu verbinden und unsere Gäste zu sonnigen Destinationen zu fliegen. #AufbruchZukunft hat somit für uns eine doppelte Bedeutung: Konzentriertes Geschäftsmodell und nach wie vor Corona-Beschränkungen. Als das BUNTE-Team im Rahmen von #AufbruchZukunft auf uns zukam, war klar, wir sind dabei. Gerade jetzt sind reichweitenstarke, innovative und starke Cross Channel-Kampagnen wichtig, um relevant zu bleiben. Unsere Kampagne verbindet das mit #FaszinationFliegen perfekt.“ Kerstin Lomb, Chief Marketing Officer SunExpress

    ©SunExpress
    © Mario Andreya

    „Ich wünsche Burda insgesamt viel Erfolg mit der Initiative #AufbuchZukunft. Deutschland braucht diese Leuchttürme!" Christian Rummel, Leiter Markenkommunikation Deutsche Bank

    „Wir können die Zukunft nicht vorhersagen, aber wir können sie gemeinsam gestalten. Das gilt jetzt mehr denn je, denn die aktuelle Krise ist mehr als eine Chance zur Erneuerung. Sie macht Innovation und Umdenken zur Bedingung für das Überleben unserer Unternehmen. #AufbruchZukunft bedeutet, sich von alten, überholten Strukturen und Produkten zu verabschieden und den Blick klar nach vorn zu richten, um die Chancen, die sich jetzt bieten, wahrzunehmen. Dies kann am effektivsten und nachhaltigsten durch starke Partnerschaften von Unternehmen, Medien und Menschen, die gemeinsam den Blick auf die Zukunft richten, gelingen.“ Martin Schnaack, CEO und Gründer Avantgarde

    © Hubert Burda Media

    „Die letzten Monate des Lockdowns haben es gezeigt: Es ist wichtig, das Heft des Handelns selbst in die Hand nehmen. Denn ganz egal wie die Vergangenheit war und wie die Gegenwart gerade ist, der Erfolg liegt in der Zukunft. Um diesen Erfolg zu erreichen, braucht man Verbündete. Ich freue mich darum außerordentlich, dass wir mit Hubert Burda Media einen Partner an der Seite haben, der wie wir Krisen als Chance begreift und der genauso zukunftsorientiert denkt wie wir. Zusammengefasst unter dem Claim #IchBrauchSchweiz bringen wir den Lesern die Vielseitigkeit des Reiselandes Schweiz mit seinen vier Sprachen und Kulturen näher. Das ist die eine, inhaltliche Seite. Die andere Seite ist die positive, nach vorne gerichtete Tonalität. Oder wie es Burda nennen würde: #AufbruchZukunft.“ Jörg Peter Krebs, Direktor Zentraleuorpa & Mittlerer Osten Schweiz Tourismus

    „In Zeiten des Wandels haben die Medien eine wichtige Funktion. #AufbruchZukunft ist eine Initiative von Hubert Burda Media, die ich sehr positiv wahrnehme und voll unterstützen kann – und in meiner beruflichen Funktion und Verantwortung auch unterstützen muss. Wandel muss gelebt und positiv kommuniziert werden, um diesen zu verstehen, zu akzeptieren und eben positiv für sich selbst im Beruflichen, Gesellschaftlichen wie auch im Privaten zu nutzen. Entscheidend wird sein, dass mit Mut und Entschlossenheit die Dinge angepackt werden.“ Jens Ciliax, Geschäftsführer ghd Deutschland

    „Die Corona-Pandemie hat alte Gewissheiten radikal über Bord geworfen. Manches, das bis heute unmöglich schien, passiert und zwar als radikaler Wandel im Zeitraffer. Es liegt an uns, die Chancen des Umbruchs zu nutzen. Als gemeinsamen Aufbruch in die Zukunft. Vor uns liegen Chancen für mehr Gleichstellung und mehr Teilhabe – und für mehr Solidarität, Rücksichtnahme und Menschlichkeit – wenn wir diese Chance ergreifen. Mit Initiativen wie #GemeinsamStärker wollen wir die Menschen im neuen Alltag begleiten und dazu beitragen, dass sich Dinge zum Besseren entwickeln. Die Mission #AufbruchZukunft setzt hierbei wichtige Impulse." Gabriele Hässig, Geschäftsführerin Kommunikation und Nachhaltigkeit Procter & Gamble 

    „Wir müssen als Wirtschaft die notwendige Resilienz durch mehr Nachhaltigkeit entwickeln, um zukünftigen Krisen und den Herausforderungen des Klimawandels besser begegnen zu können. Gegen COVID-19 wird es eine Impfung geben, der Klimawandel lässt sich nicht „wegimpfen“ und wird schon in diesem Sommer wieder massive Schäden der Landwirtschaft sowie der Biodiversität zufügen. #AufbruchZukunft steht für mich für eine in die Zukunft weisende Energiepolitik. Für eine Gesetzgebung, die den Schutz der Umwelt verstärkt. Für ein Konjunkturprogramm zum Klimaschutz, für Biodiversität und Kreislaufwirtschaft.“ Reinhard Schneider, Inhaber und Geschäftsführender Gesellschafter Werner & Mertz

    „Der Zusammenhalt von Mode und Media ist gerade in dieser Zeit elementar! Die herausragende, unterstützende und innovative Kampagne #AufbruchZukunft #Futureforfashion hat uns rundum begeistert, und wir sind Burda sehr dankbar, dass sie uns auch in diesen Zeiten so unterstützen." Mona Buckenmaier, Senior Business Development Manager Riani

    „Nichts tun macht nichts besser. Da sind wir mit der Initiative #AufbruchZukunft einer Meinung. Deshalb bieten wir unseren Kunden neben erdgasbasierten Kraftstoffen, Biokraftstoffen, Wasserstoff und Schnellaufladung mit grünem Strom nun auch den CO2 Ausgleich an. Damit kann jeder Kunde den eigenen CO2 Abdruck kompensieren.“
    Jan Toschka, General Manager Shell Tankstellengeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz

    „Diese tolle Aktion vom Burda Verlag hat uns als Modeunternehmen die Chance gegeben, unsere Sorgen und Nöte, aber vor allem unsere Zuversicht in dieser Corona-Pandemie einem breiten Publikum bekannt werden zu lassen. Wir werden aus der Krise lernen, mit kleineren Kollektionen und weniger Themen, die Kommunikation wird digitaler werden und öffnet so neue Chancen für Ideen und Handlungen. Die Modeindustrie und das Verlagswesen sind seit Jahrhunderten miteinander verbunden und unser Dank gilt dem Burda Verlag für diese motivierende und Mut machende Initiative." Stefanie Görtz, Head of Design Gerry Weber

    „Covid-19 hat uns gezeigt, wie wertvoll ein vertrauensvolles, gesundes sowie lebenswertes Umfeld ist, welches wir mehr denn je in unseren Unternehmensprozessen berücksichtigen. Unser Ziel vor sowie nach Corona war und ist es, einen Markenbeitrag zur Gestaltung eines vielfältigen und lebenswerten Umfelds für zukünftige Generationen zu leisten. Als unabhängiges Familienunternehmen ist Respekt einer unserer Grundwerte. Wir streben danach, unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und Umgebung zu schätzen sowie zu respektieren.“ Markus Wahl, Geschäftsführer Longchamp

    „Initiativen wie Burdas #AufbruchZukunft sind für uns alle wertvoll, und wir wünschen viel Erfolg." Petra Spielmann und Andrea Tauber-Koch (Foto), Commerzbank Corporate Marketing

    „Die Corona-Krise hat alles auf den Prüfstand gestellt. Wer schon vorher schwächelte, hat es in so einer Krise umso schwerer. Dank unseres Konzeptes von gemütlicher, aber stylischer Kleidung haben wir den Zeitgeist getroffen und konnten weiterhin gute Umsätze verzeichnen. Dennoch mussten auch wir uns stark umstellen und anpassen. Das Thema Home Office und Digitalisierung wurde stark vorangetrieben. Shootings und Interviews konnten plötzlich nur noch in den eignen vier Wänden stattfinden. In der Krise zeigt sich, wer umdenken kann, flexibel bleibt und kreativ ist. Entschleunigung und dennoch effizient und effektiv arbeiten ist ein wichtiges Thema. Wir haben die Zeit genutzt, uns als Unternehmen weiterzuentwickeln. Stärke Deine Stärken! Aber auch das Menschliche steht wieder mehr im Fokus. Unser Team ist trotz Social Distancing noch näher zusammengerückt, und auch privat hatte man wieder intensivere Gespräche. Man hat Verständnis für die persönlichen Umstände des anderen und man merkt, wer in der Krise zu einem steht. Persönlich habe ich auch gelernt, bewusster zu leben und auch die kleinen Dinge wieder mehr wertzuschätzen. Nichts ist selbstverständlich und gleichzeitig überlegt man zweimal, was wirklich wichtig ist.“ Judith Dommermuth, Gründerin und Geschäftsführerin Juvia

    „Jetzt schlägt die Stunde der Digitalwirtschaft: Wir suchen die Geschäftsmodelle der Zukunft und freuen uns, Teil der Focus Innovationspreis Jury zu sein!“ Valentin Stalf, Mitgründer und Chef von Smartphone-Bank N26.

    „Während wir uns an die neue Normalität gewöhnen, möchte Coca-Cola diesen Moment nutzen: Wie auch Burda mit #AufbruchZukunft wollen wir die Weichen für eine bessere Zukunft stellen und diese gemeinsam gestalten. In den vergangenen Monaten haben wir uns darauf konzentriert, uns für das Wohlergehen der Gemeinschaften, in denen wir leben und arbeiten, einzusetzen. Dabei waren und bleiben Optimismus und Offenheit die für uns entscheidenden Werte. Lasst uns offen sein wie niemals zuvor für das, was wir gemeinsam erreichen können, wenn wir uns mutig der Zukunft stellen.“ Michael Willeke, Marketing Director Coca-Cola

    © Coca-Cola