• Marken
  • Werbelösungen
  • Cases
  • News & Research
  • Über BCN
  • Research

    Je präziser die Daten, desto besser die Mediaplanung.

    Marken durch präzise Analysen nachhaltig und messbar erfolgreich machen – dazu leistet Hubert Burda Media zusammen mit der GIK einen entscheidenden Beitrag. Die Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung erhebt regelmäßig große Datenmengen u.a. zum Kaufverhalten und zur Werbewirkung und wertet diese anschließend mit ihren detailgenauen Analyse-Instrumenten exakt aus. Durch die so gewonnenen Informationen können wir unseren Kunden wertvolle Wettbewerbsvorteile sichern. Zwei GIK-Studien liefern regelmäßig besonders wichtige Consumer-Insights und Orientierungspunkte für die Mediaplanung: best for planning (b4p) und best for tracking (b4t).

    B4P trends
    Best for planning trends

    Ergänzend zu best for planning veröffentlicht die GIK alle zwei Monate mit best for planning trends wertvolle Informationen rund um hochaktuelle Trends in den Bereichen Mediennutzung, Produktneuheiten und Konsumverhalten. Aktuelle Entwicklungen können so schneller identifiziert und Potentiale schneller erkannt und genutzt werden. Die Daten werden per Online-Befragung 6 bis 10 Mal im Jahr erhoben. Viele dieser Erkenntnisse fließen auch in die Hauptstudie b4p ein.

     

    Best for Tracking (b4t)
    Best for tracking (B4T)

    best for tracking führt zwei Studienansätze zu einer aussagekräftigen Studie zusammen: das Kreativtracking und das Markentracking. So lässt sich neben dem Einfluss der Kreation auf die Werbewirkung zusätzlich auch der Leistungsbeitrag aller Mediengattungen zum Kampagnenerfolg messen.

    Best for planning (B4P)

    best for planning macht als erste Markt-Media-Studie Medienkonvergenz planbar: Sie analysiert seit 2013 umfassend die Mediennutzung und das Konsumverhalten von Verbrauchern. Außerdem ist sie für jeden Markenverantwortlichen eine wertvolle Datenquelle: Die Studie bringt alle wichtigen Leistungsdaten und Kennziffern zusammen – und sorgt so für mehr Effizienz bei Media-Investitionen.